office@dierexis.de
+49 - (0) 551 - 770 39 37
+49 - (0) 171 - 41 45 888
Impressum
Die Rexis und das Polyester Orchester Die Rexis und das Polyester Orchester Die Rexis und das Polyester Orchester Die Rexis und das Polyester Orchester Die Rexis und das Polyester Orchester Die Rexis und das Polyester Orchester Die Rexis und das Polyester Orchester
von uns für euch:

Ein paar Worte zum Schlagerwahnsinn


000000039.jpg Auch in diesem Jahr blüht der Schlager all überall. Große Konzerte in Hessen – wie immer war es vor allem im Polizeibistro beim Hessentag sensationell – und Baden-Württemberg, genauer im Schwarzwald. Bei der SWR4-Schlagerparty in Ibach konnte ich, immer wieder auf der Suche nach neuen Talentinnen, nicht umhin, in den vielversprechenden Blasiwald (siehe Foto) zu fahren. Doch trotz eingehaltener Verkehrsregeln entpuppte sich dieses Unterfangen als Sackgasse. Dennoch ist der Schwarzwald wunderschön und immer eine Reise wert. Ja, im Schlagerleben kommen wir viel rum und freuen uns auf Mainz, Ostsee, natürlich das Maschseefest in Hannover, Vellmar und zum Abschluss des Jahres auf den 10. Geburtstag der Rexis am 10.12.2016 in der Musa zu Göttingen – es wird herrlich.
Dennoch möchte ich an dieser Stelle noch ein paar Ernährungstipps für Musiker geben – einige Veranstalter meinen es beim Catering richtig gut mit uns. Hier mein Ranking der besten Essensversorgungen:
Platz 3: „Black Schnitzel an Black Bratkartoffel“ – dieses wunderbare Gericht besteht aus einem gefühlt 7 Stunden, bei starker Hitze gebratenem Fleischlappen, inklusive der Bratkartoffeln. Eine Freude für jeden Kaumuskel – außen kross und innen auch!
Platz 2: „Le bon Bon“ – ein Stückchen Pappe, auf dem meist noch die Aufschrift „Getränk“ vermerkt ist. Diese Mahlzeit soll auch als Tauschobjekt dienlich sein, was allerdings angesichts der angebotenen Tauschobjekte selten in Anspruch genommen wird. Nein, vielmehr lässt sich das Pappstückchen, gut mit Speichel angefeuchtet, in der Backentasche verschwinden lassen, um bei einsetzendem Hungergefühl zum Kauobjekt zu werde – ja, da hat man lange etwas davon.
Platz 1: (Das wohl beliebteste Gericht aller Veranstalter) „Nüscht“ – Nüscht ist die Diätmahlzeit für alle Musiker und besteht aus einem leeren Teller, wobei auch meist der Teller weggelassen werden kann und wird – ja, da hupft das Musikerherz und –magen, wenn man nach einer 8 stündigen Anfahrt mit so viel Fürsorge den Kampf gegen das Übergewicht fortsetzen darf.
Um jeglichen Missverständnissen vorzubeugen, hatten wir in diesem Jahr noch keine dieser Speisevariationen im Angebot – dieses Ranking basiert aus den Erfahrungen der letzten (fast) 10 Jahren. Dennoch sind wir auf weitere kulinarische Überraschungen gespannt.
In diesem Sinne freue ich mich auf die nächsten Konzerte mit Euch, denn schließlich sind wir ja nicht zum Essen, sondern zum Feiern mit Euch da.
Also, bis bald – in Liebe
Euer
Harry Colorado

« zurück zu den aktuellen Meldungen

Die Rexis und das Polyester Orchester